1. Reviermasters 2000

Aus Anlass des 100-jährigen DFB-Bestehens fand am 29. Januar 2000 im Niederrheinstadion in Oberhausen ein Kurz-Turnier unter dem Motto "Der Ball ist bunt" statt. Bundesligist MSV Duisburg gewann das Turnier. Das Team von damaligen Trainer Friedhelm Funkel setzte sich im Finale vor 7.500 Zuschauern mit 11:10 im Elfmeterschießen gegen den Bundesliga-Konkurrenten Schalke 04 durch.

Richtig spannend wurde in diesem Finale vor allem zum Ende hin: In der 41. Minute zog Hoersen von der Strafraumgrenze ab, der Ball wurde vom Rücken von Tomasz Waldoch für Oliver Reck unhaltbar ins Schalker Tor abgefälscht. Nach diesem spätem Führungstreffer glaubten sich die Duisburger schon auf der Siegerstraße, doch eine schöne Einzelleistung von Emile Mpenza leitete in der 44. Minute den Schalker Ausgleichstreffer ein: Er versetzte per Hackentrick gleich 2 Duisburger und schoß auf das Tor von Stauce. Dabei wurde der Ball von einem Duisburger Abwehrspieler mit der Hand abgewehrt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ünal Alpugan sicher.

Im Elfmeterschießen fiel dann nach 34 Elfmetern die Entscheidung zugunsten des MSV, weil Schalkes Libero Andreas Müller unter den Augen von DFB-Teamchef Erich Ribbeck den entscheidenden Elfmeter gegen MSV-Torwart Gintaras Stauce vergab.

Im Halbfinale waren die Schalker gegen den VfL Bochum in einem unterhaltsamen Spiel siegreich geblieben.Bereits nach vier Minuten hatte Emile Mpenza nach einem Eckball aus kurzer Entfernung getroffen. Der Ausgleich zum 1:1 gelang Maric nach einem verunglückten Rückpaß von Szollar, ehe in der 37. Minute Tomasz Waldoch wiederum nach einer Ecke den Ball zum Schalker Siegtreffer über die Linie drückte.

Turniersieger Duisburg hatte zuvor Borussia Dortmund mit 8:7 im Elfmeterschießen und Rot-Weiß Essen mit 2:1 besiegt.

Teamchef Erich Ribbeck nannte die Veranstaltung im Ruhrgebiet eine "tolle Idee", Schalkes Manager Rudi Assauer eine "willkommene Abwechslung". Mit dem überraschenden Turniersieg des MSV Duisburg und Sponsorengeldern in Höhe von fünf Millionen Mark sorgte das Revier Masters für einen spannenden Verlauf und wirtschaftliches Gelingen. Der Erlös des Turniers, an dem außer Gastgeber Rot-Weiß Oberhausen, Schalke 04, MSV Duisburg, Borussia Dortmund, Zweitligist VfL Bochum und Regionalligist Rot-Weiss Essen teilnahmen, kam der Oberhausener Ausstellung (12. Mai bis 1. November 2000) "Der Ball ist rund" im Gasometer zugute.

 

Der Spielplan

 

Der damalige DFB-Teamchef Erich Ribbeck (l) bei der Reviermasters-Siegerehrung neben Duisburgs Kapitän WohlertErgebnisse

Vorrunde

Sa, 29.01.2000 - 18:00: Rot-Weiß Oberhausen - VfL Bochum 0:2

Sa, 29.01.2000 - 15:00: Rot-Weiss Essen - MSV Duisburg 1:2

Halbfinale

Sa, 29.01.2000 - 16:00: FC Schalke 04 - VfL Bochum 2:1

Sa, 29.01.2000 - 17:00: Borussia Dortmund - MSV Duisburg 0:0, 7:8 i.E.

Finale

Sa, 29.01.2000 - 18:00: FC Schalke 04 - MSV Duisburg - 1:1, 10:11 i.E.

 

Der damalige DFB-Teamchef Erich Ribbeck (l) bei der Reviermasters-Siegerehrung neben Duisburgs Kapitän Wohlert (Bild rechts)

Stand: 04.07.2005   Home